Autor: Matthias Kuchem

  • Fazit 10 Minuten Blog

    Fazit 10 Minuten Blog

    Das ist der letzte Artikel in dieser Serie im 10 Minuten Blog. 35 Artikel habe ich in jeweils 10 Minuten geschrieben und dabei ein paar meiner Gedankengänge ins Internet gestellt. Eine Idee dabei war, endlich einfach mal auf veröffentlichen zu klicken. Tendenziell will ich, dass alles was ich veröffentliche auch wirklich perfekt ist. Also bastel…

  • Warum Scrum nicht agil ist

    Warum Scrum nicht agil ist

    Scrum ist das mit Abstand beliebteste Framework im agilen Kontext. Viele glauben sogar, Agile und Scrum sind das gleiche, was natürlich nicht der Fall ist. Scrum wird insbesondere durch den Scrum Guide definiert, welcher kostenlos auf scrumguides.org zu finden ist. Agile vs. Scrum Agile leitet sich aus dem Manifest für Agile Softwareentwicklung ab (siehe agilemanifesto.org).…

  • Priorität vs. Reihenfolge

    Priorität vs. Reihenfolge

    Ich habe in einem bestimmten Kreis von Leuten mehrfach die Erfahrung gemacht, dass ich gesagt habe, dass es wichtig ist Prioritäten zu vergeben und mir haben alle zugestimmt. Dennoch war das Ergebnis immer wieder, dass nicht wirklich klar, was jetzt als erstes gemacht werden soll. Das an sich verwundert mich natürlich nicht, ich weiß ja,…

  • Nachhaltige Fortbildungen

    Nachhaltige Fortbildungen

    Es gibt eine riesige Trainingsindustrie, welche den Menschen hilft mehr zu Wissen. Es gibt z.B. Projektmanagementseminare, in denen die Teilnehmer das Wissen von Projektmanagement vermittelt bekommen. Wissen alleine hilft nicht Die Anwendung ist das Entscheidende. Der frisch Wissensvermittelte Projektleiter findet plötzlich ein echtes Unternehmen vor, mit echten Menschen und nicht nur Rollen auf dem Papier.…

  • Unabhängigkeit vom Arbeitgeber

    Unabhängigkeit vom Arbeitgeber

    Viele Unternehmen haben das Thema, ihre Mitarbeiter ans Unternehmen zu binden und viele Mitarbeiter haben das Thema sich unentbehrlich zu machen (z.B. durch Kopfmonopol). Ich finde es sehr wichtig, dass ich als Mitarbeiter unabhängig bin oder mich zumindest unabhängig fühle vom Unternehmen und dieses auch nicht abhängig von mir zu machen. Wenn ich mich abhängig…

  • Dankbarkeit für kleine Erfolge

    Dankbarkeit für kleine Erfolge

    Eine Eigenschaft die mich auszeichnet ist, dass ich sehr schnell Probleme erkenne und dann Lösungen dafür finde. Das ist als Coach und Berater sehr praktisch, da ich ein gutes Gespür für die entscheidenden Themen habe. Als Führungskraft muss ich jedoch aufpassen, dass ich nicht aus den Augen verliere, was eigentlich schon erreicht wurde. Es hat…

  • Teamerfolge feiern

    Teamerfolge feiern

    Ein Thema was glaube ich immer wieder übersehen wird ist, die Erfolge der Mitarbeiter wahrzunehmen und entsprechend zu würdigen / feiern. Ich bin noch gar nicht genauer darauf eingegangen in diesem Blog – Bonuszahlungen und so sind nicht gut. Der ist hoffentlich eh schon bei dir angekommen. Ansonsten darf ich das Thema auch nochmal aufarbeiten.…

  • Scrum Master – Ausbildung

    Scrum Master – Ausbildung

    Inzwischen hat Scrum sich etabliert und deshalb ist die Nachfrage nach Scrum Mastern groß. Wie in meinem letzten Artikel über die Frage, woher man Scrum Master bekommt beschrieben, ist es keine gute Idee einfach Entwickler umzufunktionieren. Außerdem habe ich da schon angedeutet, dass es ja gar keine detaillierten Kenntnisse in der Programmierung braucht. Tendenziell hat…

  • Scrum Master – Woher nehmen?

    Scrum Master – Woher nehmen?

    Scrum ist im IT-Bereich groß und erfolgreich geworden. Viele Scrum Master waren deshalb selbst früher Entwickler. Wenn das Experiment gewagt wurde, ein Projekt mit Scrum zu gestalten, wurde halt ein Scrum Master gebraucht. Das hat dann früher üblicherweise einer von denen übernommen, die für das Projekt vorgesehen waren. So bin ich auch das erste mal…

  • Trick für „wichtig, nicht dringend“

    Trick für „wichtig, nicht dringend“

    In der Eisenhower-Matrix werden Aufgaben unterteilt in die Dimensionen wichtig und dringend. Eine wesentliche Feststellung ist dann, dass wir uns tendenziell eher Zeit für dringende Aufgaben nehmen und „wichtige, nicht dringende“ Aufgaben irgendwann „wichtig und dringend“ werden. Wie schaffst du es nun, dir Zeit zu nehmen für die Aufgaben, die noch nicht dringend sind. Ein…